„Dem Horizont so nah“

DemHorizontSoNah Hauptplakat A4 CMYKAm 09. Oktober war die Aidsberatungsstelle Niederbayern ab 19:00 Uhr im Cineplex Passau in Form eines Standes vertreten.

Anlass der Aktion war der Kinostart des Liebesdramas „Dem Horizont so nah“. Danny, einer der Hauptdarsteller, ist jung, HIV-positiv – und verliebt. Und jetzt? Da dieses Thema bis heute ein Tabu darstellt und immer wieder Unsicherheiten aufwirft muss die Aufklärung in der Bevölkerung weiterhin verbessert werden. Deshalb haben wir die Gelegenheit genutzt und Informationen zum Thema HIV an die Besucher weitergegeben. Unsere geschulten Mitarbeiter waren an diesem Abend vor Ort und boten Informationen, erfreuten die Besucher mit Give-aways und standen als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.

Wir haben uns dazu entschlossen die Kinovorstellung ebenfalls zu besuchen, sodass wir bei möglicherweise während dem Film aufkommenden Fragen noch bereit stehen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal ganz klar betonen:

Der Film spielt im Jahr 1999 und würde in der heutigen Zeit auf keinen Fall mehr so enden! Und auch 1999 hätte Danny durch die vorhandenen Therapiemöglichkeiten mit Wahrscheinlichkeit erfolgreich behandelt werden können.

Die Infizierung mit HIV kann mit Hilfe von Medikamenten, die von den Betroffenen täglich eingenommen werden müssen, sehr gut behandelt werden. So gut, sodass der Virus nicht mehr ansteckend ist. In unseren Augen hätten diese medizinischen Fortschritte auf jeden Fall erwähnt werden müssen, da die Gefahr läuft das oft noch verfälschte Bild weiter zu verstärken.

Eine detailliertere Bewertung zum Film von der Deutschen Aidshilfe finden Sie unter:
https://magazin.hiv/2019/10/09/dem-horizont-so-nah/

Dennoch war der Abend für uns ein voller Erfolg. Wir möchten uns bei den zahlreich erschienenen Besuchern und Interessierten, sowie dem Cineplex Passau noch einmal für Ihre Offenheit danken.

 


VanessaMein Name ist Vanessa Weiß

und ich studiere Soziale Arbeit an der OTH Regensburg.

Ich befinde mich derzeit im vierten Semester und darf von September 2019 bis Februar 2020 mein Praktikum in der AIDS Informations- und Beratungsstelle absolvieren.

Neben der Unterstützung und Begleitung meiner Kolleginnen im Arbeitsalltag, plane ich präventive Maßnahmen und assistiere bei Ständen, sowie Vorträgen.

Mit meinem Optimismus, meiner Kreativität, Offenheit und meinem Einfühlungsvermögen hoffe ich darauf die Beratungsstelle bereichern zu können.

Ich freue mich darauf mit Klienten, den verschiedenen Zielgruppen und den zahlreichen sozialen Einrichtungen in Kontakt treten zu dürfen!




STI Motiv 1STI (kurz für: sexuell übertragbare Infektionen) wie z. B. Herpes, Tripper oder HIV.

Geschlechtskrankheiten verlaufen oft unbemerkt. Trotzdem kann man andere anstecken. Wie erkennt man sie?

Wie kann man sich schützen?

Wo kann ich mich testen lassen?

Da es wichtig ist über dieses Thema zu sprechen hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege eine STI/HIV-Kampagne gestartet.

Antworten zu o. g. Fragen und viele wichtige Informationen findet man auf der Homepage https://www.sti-auf-tour.de/



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


HIV-Selbsttest in der Beratungsstelle

Seit 01.10.2018 gibt es ihn, den HIV-Selbsttest, auch bekannt als Heimtest.

HIV Selbsttest grEs handelt sich dabei um einen zuverlässigen Test, der einfach anzuwenden ist: Nach einem Pikser in die Fingerkuppe wird ein Tropfen Blut in den Testapparat gegeben und etwa 15-Minuten später ist bereits das Ergebnis abzulesen.

An dieser Stelle ist jedoch zu beachten, dass nach einem möglichen Ansteckungsrisiko eine Wartezeit von 12 Wochen eingehalten werden muss. Erst dann ist die Zuverlässigkeit des Tests gewährleistet.

Man kann ihn nach Terminvereinbarung bei uns in der Beratungsstelle zu dem Selbstkostenpreis des Tests von 25,- € durchführen. Rein zum Verkauf wird er bei uns nicht angeboten. Für den Test zu Hause ist er über Apotheken erhältlich.

Für sämtliche weitere Fragen bieten wir natürlich unsere kostenlose und anonyme Beratung an – sei es telefonisch, per Email oder persönlich.

… und denkt daran: Nur ein Test gibt euch Sicherheit!



 

 

 

 

 

 


„Only Human“ – Leben. Lieben. Mensch sein.

Wir freuen uns die Wanderausstellung, „Only Human“, im Evangelischen Gemeindezentrum St. Matthäus, Dietrich-Bonhoeffer-Platz 1, 94032 Passau zeigen zu können.

Plakat 0419Ausstellungsdatum: 21. bis 31. Mai 2019, jeweils von Montag bis Freitag. Nicht geöffnet ist an Christi Himmelfahrt (30. Mai 2019).

Die interaktive Ausstellung thematisiert und erläutert auf sensible Weise häufig tabuisierte Inhalte aus den Themenbereichen Frauen- und Männergesundheit, HIV und weitere sexuell übertragbare Krankheiten sowie Beziehungen und Geschlechterrollen.

Auf Sprache wird weitestgehend verzichtet und wichtige Begriffe und Schlüsselsätze werden in zehn Sprachen erläutert.

Sie richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, Menschen mit Fluchthintergrund, Hauptamtliche und Engagierte im Bereich Integration und Asyl sowie Interessierte.

Die Ausstellung ist durchgehend durch geschulte MitarbeiterInnen betreut. Vormittags können Schulklassen und Gruppen feste Termine buchen, nachmittags ist die Ausstellung für alle frei zugänglich. Der Eintritt ist kostenfrei.

Gruppen/Schulklassen können von 9 Uhr – 10:30 Uhr oder von 11 Uhr – 12:30 Uhr vorbuchen.

Von 14 – 17 Uhr ist die Ausstellung für Interessierte frei zugänglich und braucht nicht gebucht werden.

Für die Anmeldung und sämtliche Informationen stehen wir gerne zur Verfügung: Aids Informations- und Beratungsstelle Niederbayern, 0851/71065, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!